Ich packe meinen Picknickkorb

Da wir große Grillfans sind möchten wir uns keine Gelegenheit entgehen lassen große und kleine Grillerlebnisse zu genießen. Daher freuen wir uns über Manuelas Einladung zur „Ich packe meinen Picknickkorb“ Blogparade und nehmen mit unserem einfachen und leckeren Grillrezept gerne daran teil. Auf dass die Grillsaison bald beginnt.

Der Picknickgrill für das spontante Picknick

Ein spontanes Picknick am See oder im Park, um den Sommer zu genießen, ist erst dann perfekt, wenn man dazu grillen kann. Dem würde wohl kein Grillfan widersprechen. Der ideale Picknickgrill ist kompakt, einfach und schnell transportierbar und vor allem einfach zu bedienen und rundet das Picknick so auf unkomplizierte Weise ab. Die Auswahl an flexiblen Modellen ist groß, wie zum Beispiel der Mini Kugelgrill, oder ein klappbarer Faltgrill. Wegen ihrer kompakten Form sind die meisten Picknickgrill Modelle für eine kleinere Runde von etwa 4 Grillfans geeignet. Zu diesem unkompliziertem Modell verlangt es ein ebenso unkompliziertes aber leckeres Grillrezept.
Wir packen also unseren Picknickkorb, zusammen mit dem Picknickgrill und nehmen mit…
Vegetarische Gemüsespieße.

Vegetarischer Gemüsespieß

Ein Picknick geschieht oft sehr spontan und so sind zu aufwändige Rezepte fehl am Platz. Aber für leckere Grillergebnisse braucht es oft keinen großen Aufwand. Der vegetarische Gemüsespieß kann die perfekte Beilage für Fleisch, Fisch und co. bieten, reicht aber auch allein als Sattmacher.

Zutaten für 2 Personen

1/2 Aubergine
1 grüne Paprika
1 Blumenkohlkopf
1 Karotte
1 Zwiebel
1 Maiskolben
25g Kräuterbutter
3 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Paprika, Aubergine und Karotte in kleine Stücke schneiden, Blumenkohl in nicht zu kleine Röschen zerpflücken, die Zwiebel sowie den Maiskolben in große Stücke vierteln. Alle Zutaten auf verschiedene Schaschlikspieße stecken. Kräuterbutter schmelzen lassen und mit dem Olivenöl mischen, um den Gemüsespieß damit einzupinseln und auf dem Picknickgrill zu grillen. Bei mäßiger Hitze grillen, bis das Gemüse bräunliche Stellen kriegt. Das Ergebnis ist genial lecker und die Zubereitung sollte nicht mehr als 20 Minuten dauern.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*