Ein Grillfass benötigt zum Grillen nur wenig Platz für die Aufstellung und bietet eine aparte Optik, die sich in jedes Gartenambiente integrieren lässt. Bei einem Grillfass wird die bekannteste und meist angewendete Methode genutzt, das direkte Grillen über der Holzkohle. Die Wärme wirkt unmittelbar auf das Grillgut ein, wodurch die Garzeit verkürzt wird.

Besonderheiten und Merkmale von einem Grillfass

Ein Grillfass wird aus einem Stück gefertigt. Wie der Name schon sagt, erinnert die Form des Grills an ein Fass, welches auf fest installierten Füßen steht. Im Inneren befindet sich eine Kohlenschale, die mit Holzkohle befüllt wird. Um den Grill transportieren zu können, sind zwei Griffe fest mit dem Grillfass verbunden. Im unteren Bereich befindet sich ein Lufteinlass, damit der Holzkohle mit Sauerstoff versorgt werden kann. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass sich das Rost in unterschiedlichen Höhen einstellen lässt, damit optimale Grillergebnisse erzielt werden können.

Welches Grillfass ist zu empfehlen?

Ein schönes, qualitativ hochwertiges Grillfass wird von Landmann geboten. Neben Tragegriffen, die mit Holz ummantelt sind, bietet der Grill ein Gitterrost, welches sich auf unterschiedliche Höhen einstellen lässt. Verstellbar ist der Grillrost über zwei fest verbundene Griffe und bietet genügend Platz, um für mehrere Personen gleichzeitig zu grillen.

Bestseller Nr. 1
Landmann Grillfass, Schwarz, 37.2 x 37.2 x 10.8 cm
  • Gusseiserne Feuerschale
  • Gusseiserner Grill- und Kohlerost
  • Höhenverstellung des Grillrostes
  • Holztragegriffe
  • Grillfläche: 37.2 cm Durchmesser