Grillkultur in Deutschland

grillkultur-deutschlandIm Rahmen der Blogparade „Esskultur“ von Marinas Welt möchte ich mich gerne mit einem Beitrag zum Thema „Grillkultur in Deutschland“ beteiligen, da Deutschland mit Sicherheit zu den Ländern Europas gehört, in denen am meisten gegrillt wird. Hier trifft man sich zum geselligen Zusammensein mit Nachbarn, aber auch der Großfamilie und guten Freunden. Vielerorts ist es üblich, dass jede beteiligte Familie Fleisch und anderes Grillgut mitbringt, was für Abwechslung auf den Speisetellern sorgt.

Bekannte regionale Grillspezialitäten

Regionale Grillspezialitäten, die auch überregional bekannt sind, sind sicherlich Thüringer Rostbratwürste und kleine Nürnberger Bratwürste. Neben den beliebten Bratwürsten werden auch marinierten Steaks jedweder Größe gerne auf dem Grill zubereitet. Auch Fisch kann man auf zahlreichen Grillrosten finden.

Tipp: Für das Grillen von Fisch ist eine spezielle Fischzange sehr hilfreich, der ein leichteres Wenden des Fisches ermöglicht und auch ein Zerfallen verhindert.

Im südlichen Teil von Deutschland (insbesondere im Schwabenländle), werden auch Maultaschen gegrillt, die zuvor gar gekocht und beispielsweise mit Schinken oder Speck umhüllt in eine Grillschale oder direkt auf den Rost gelegt werden.

Nicht nur in Bayern erfreut sich auch der Leberkäse, der im Übrigen auch Fleischkäse sowie Fleischlaib genannt wird, großer Beliebtheit. Dieser lässt sich problemlos auf die bevorzugte Stärke zuschneiden und bis zur gewünschten Bräune grillen.

Als Beilage für einen Grillabend sind Kartoffel- und Nudelsalat sowie Senf, Ketchup und eventuell Remoulade sehr beliebt. Gern wird zu den verschiedenen Spezialitäten gegrilltes Toastbrot, Brötchen oder Baguette angeboten.

Die bevorzugte Grillsaison in Deutschland

Früher war es üblich, nur in den Sommermonaten zu grillen. Hier nutzte man beispielsweise den eigenen Garten, aber auch Parks oder den Balkon zum grillen. Mittlerweile gibt es neben großen Grills auch zahlreiche Variationen von Minigrills (Picknickgrills, Mini Gasgrills, Koffergrills etc.), die sich gut transportieren lassen oder auch auf kleinen Flächen genutzt werden können und beispielsweise am Balkongeländer befestigt werden können (siehe Balkon- oder Blumenkastengrill).

Seit die ersten Gas- und Elektrogrills auf den Markt gekommen sind, gibt es auch immer mehr Grillfans, die auch an kälteren Tagen nicht auf das Grillvergnügen zu verzichten. Ich habe sogar im letzten Jahr Fotos entdeckt, auf denen einige Familien an den Weihnachtsfeiertagen grillten. Spätestens dann, wenn die Fußball-Weltmeisterschaft, die im Jahr 2022 im Emirat Katar stattfindet und am vierten Advent endet, wird die Anzahl der Wintergriller sicher weiter steigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*